Wacker Construction

Das 1848 als Schmiede gegründete Unternehmen ist heute in vielen Segmenten des Maschinenbaus für die Bauwirtschaft Marktführer. So produziert Wacker für die Bereiche Betontechnik, Boden- und Asphaltverdichtung, Aufbruch- und Schneidtechnik, Wasser-, Strom- und Lichttechnik zahlreiche unterschiedliche Maschinentypen. Das Traditionsunternehmen, das in der gesamten Firmengeschichte profitabel war, befand sich 2003 mehrheitlich im Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2003 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von € 362 Millionen.

 

Inklusive seiner Tochtergesellschaften beschäftigte Wacker ca. 2.800 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat Entwicklungs- und Produktionsstandorte in Deutschland, den USA, den Philippinen und Australien. Produkte und Serviceleistungen des Unternehmens werden in 40 Ländern mit über 160 eigenen Vertriebsstandorten angeboten. An nahezu allen Niederlassungen des Unternehmens in Zentraleuropa können Kunden auch größere Baumaschinen anderer bedeutender Markenhersteller mieten. In den USA, Kanada und Südamerika ist der Konzern bevorzugter Lieferant der großen Baumaschinen-Vermietketten.

 

Lindsay Goldberg übernahm 2003 rund 30% an der Wacker Construction Equipment AG. Während der Beteiligung von Lindsay Goldberg wurden u.a. ein zentrales Cashpooling und ein neues Rechnungswesensystem eingeführt, das Focus-Factory-Konzept umgesetzt und ein gezielter Ausbau des Mietgeschäfts im In- und Ausland vorangetrieben. Außerdem schloss Wacker in dieser Zeit erfolgreich die ersten drei externen Firmenkäufe ihrer Firmengeschichte ab und platzierte ein völlig neues Produktprogramm auf dem Weltmarkt. Im Herbst 2006 verkaufte Lindsay Goldberg seine Beteiligung zurück an die Eigentümerfamilie und das Management. Der Umsatz von Wacker stieg von 2003 bis 2006 um 72%, der operative Gewinn um 135%. Nach dem Ausstieg von Lindsay Goldberg vollzog Wacker im Mai 2007 einen erfolgreichen Börsengang.

Jahr des Investments

2003

Jahr der Veräußerung

2006

Geschāftstātigkeit

Hochwertige Baugeräte und kompakte Baumaschinen

Partner

Familie, Management

Anschlusstransaktionen Datum
Weidemann 2005
Ground Heaters 2006
Drill Fix 2006

“Lindsay Goldberg Vogel ist ein analytischer und erfahrener Partner, mit dem wir uns regelmäßig austauschen. Diese Gespräche bringen uns wertvolle Anregungen und wichtige Impulse, die wir nicht mehr missen möchten.”

Dr. Georg Sick
Vorsitzender des Vorstands (2004)

“Der Familie ging es um einen seriösen, unternehmerischen Partner, der mit uns aktiv nach vorne blickt und trotzdem Verständnis für Familienunternehmen mit Tradition hat. Auch die Bereitschaft, eine Minderheitsbeteiligung einzugehen, war uns wichtig. Die Zusammenarbeit mit Herrn Vogel übertrifft das, was wir uns davon versprochen hatten.”

Dr. Ulrich Wacker
Mitglied des Aufsichtsrats (2004)